Bingewatching, also mehrere Folgen einer Serie hintereinander schauen, dazu fehlt im normalen Alltag häufig die Zeit. Aber was ist schon normal, wenn man wegen der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung mehr zuhause ist. Zeit, die man für Serien verwenden kann – zum Beispiel für diese:

Familienserien
Wer Erinnerungen an die eigene Kindheit und Jugend auffrischen will, wird in der ZDF-Mediathek fündig. In „Ich heirate eine Familie“ verliebt sich der Junggeselle Werner Schumann (Peter Weck) in die geschiedene Mutter dreier Kinder Angelika Graf (Thekla-Carola Wied). Die in Jahren 1983 bis 1986 ausgestrahlte Serie besteht aus ursprünglich 14 Folgen. Weil die drei Langfolgen aufgeteilt wurden, ist in der Mediathek eine 17-teilige Fassung abrufbar.

Im Oktober 1985 öffnete „Die Schwarzwaldklinik“ im idyllischen Glottertal ihre Türen. In insgesamt 70 Folgen stand nicht unbedingt die medizinische Arbeit im Vordergrund. Ganz im Stil späterer Seifenopern ging es rund um den Chefarzt und Leiter der Klinik, Professor Dr. Klaus Brinkmann, um Herz-Schmerz, die Reibereien zwischen Kollegen und Beziehungsstress. 73 Folgen (sechs Staffeln plus das Special „Die nächste Generation“) stehen in der ZDF-Mediathek.

Die erste Staffel der Serie “Girl Friends” um die beiden Freundinnen Marie (Marielle Millowitsch) und Ilka (Tamara Rohloff) ist ab dem 1. April in der ZDF-Mediathek verfügbar.

Krimiserie
Zwei Staffeln zu je acht Folgen der bislang teuersten Fernsehproduktion Serie „Babylon Berlin“ stellt die ARD in ihrer Mediathek (inklusive Hörfassungen) zur Verfügung. Wer die Ereignisse dieser Krimiserie im Berlin des Jahres 1929 bei ihrer Erstausstrahlung verpasst hat, kann sich per Stream in das Ende der Weimarer Republik versetzen lassen. Oder aber seine Erinnerungen auf den neuesten Stand bringen, denn die Ausstrahlung der dritten Staffel ist in der ARD für den Herbst geplant. Aktuell ist sie beim mitproduzierenden Sender Sky zu sehen.

Dokumentationen
Unterhaltung in Serie ganz anderer Art versprechen Dokumentationen, die sich mit Natur oder Tieren beschäftigen. Immer wieder faszinierende Einblicke in Orte, die uns sonst verborgen bleiben, bietet das ZDF mit seiner sonntäglichen Reihe „Terra X“. In der Mediathek sind diverse Folgen zu finden, unter anderem die spektakuläre Sendungen „Lichter der Tiefsee“, „Faszination Erde“ und „Sieben Kontinente – Ein Planet“.