Die Corona-Krise lässt so manchen über Urlaub im eigenen Land nachdenken. Wer sich nur zu Tagesausflügen in die nähere Umgebung entschließt, kann zumindest mit ein paar Reiseführern von vergangenen Reisen träumen und auf ein nächstes Mal hoffen.

Franken isst gut
Es soll ja immer noch Leute geben, die meinen, fränkische Küche sei alles andere als modern oder gar gesund, von vegetarischen oder gar veganen Gerichten ganz zu schweigen. Dass das nicht (mehr) so ist, merkt man schon beim ersten Blick auf die vegetarische Variante von “Gscheitgut”. Denn die Heidelbeerpfannkuchen und die Gartenkräuterbutter, die das Cover des großformatigen Kochbuchs zieren, lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. In “Gscheitgut – vegetarische Küche” versammeln die Herausgeber Corinna Brauer und Michael Müller nicht nur Deftiges wie Gefüllte Bierzwiebeln, Bohneneintopf oder Kartoffelgulasch. Es gibt auch Rezepte für Nachspeisen wie Hugo-Eis mit Holunderbeerenkompott und fränkisches Rhabarber-Tiramisu.
Geordnet sich die Rezepte nach den Jahreszeiten, so dass man mit Hilfe des Saisonkalenders ganz hinten im Buch Gericht und Zutaten saisonal und wenn möglich regional kaufen kann. Wer sich lieber auswärts verwöhnen lässt, findet Gasthöfe in der Fränkischen Schweiz und viel Wissenswertes über diese Gegend selbst.
Corinna Brauer und Michael Müller (Hg): Gscheitgut- vegetarische Küche. Michael-Müller-Verlag, 24,80 Euro.
Wer mag, kann das Buch über diesen Partnerlink direkt beim Verlag bestellen.

München
Die bayerische Hauptstadt hat mehr zu bieten als Lederhosen und Oktoberfest – davon kann man sich schon beim Durchblättern des MM-City-Reiseführers “München” (Partnerlink) überzeugen. Neben diversen Spaziergängen, die immer wieder an Sehenswürdigkeiten vorbeiführen, gibt es auch einiges über Münchens Geschichte zu lesen. Wer sich lieber fahren lassen möchte, dem sei eine der Stadtrundfahrten mit sogenanntem Live-Guide empfohlen. Unter anderem bietet  Stadtrundfahrt München  Touren mit verschiedenen Zusteigemöglichkeiten an, so dass man sich beispielsweise ganz bequem nach Schloss Nymphenburg fahren  und später wieder abholen lassen kann.  Außerhalb der Saison hat man nicht nur weniger Mitbesucher im Park – der Eintritt ist außerdem frei.

Berlin
Die deutsche Hauptstadt gilt mittlerweile als trendy und hat so viel zu bieten, dass es Städtetouristen dort sicher nicht langweilig werden wird. Hilfreiche Tipps, Spaziergänge und Empfehlungen jenseits der Touristenströme finden sich im MM-City-Reiseführer “Berlin” und im “Stadtabenteuer Berlin” (jeweils Partnerlinks), so dass man sich auch bei einem Tagestrip bestimmte Ziele leicht aussuchen kann. Ein Interview mit den Autoren gibt es hier.

London
Was wäre ein Blogeintrag über Reiseführer ohne London? Eben.  Deshalb sei an dieser Stelle nicht nur auf diverse Einträge (nicht nur, aber auch zu Reisetipps) in diesem Blog verwiesen, sondern auch auf den immer wieder aktualisierten MM-City-Reiseführer “London” (Partnerlink), den ich seit meiner ersten London-Reise schätze.

Alle Bücher wurden mir freundlicherweise vom Michael-Müller-Verlag zur Verfügung gestellt